Donnerstag, 25. Oktober 2007

... das muss man mir dann doch erklären

Man gibt in GOOGLE die Worte "Bamberg" und "Kassiber" ein - und der erste Treffer ist dann der komplette Text des Junius Briefes (mit Transkriptions-Erklärungen).

Diesen Brief sollte meiner unwesentlichen Meinung nach jeder Bamberger Schüler kennen - doch was sagt mir folgende Tatsache: es gibt in Bamberg wirklich eine JUNIUS-Strasse: allerdings ist das die ANNA MARIA JUNIUS-STRASSE - und in der Strassennamen-Erklärung findet man dann auch die Jahreszahlen von Geburt und Tod der ANNA MARIA JUNIUS - einer Ordensschwester, die als HEXENCHRONISTIN einige wertvolle Handschriften über den Hexenwahn und den Fuchs von Dornheim hinterlassen hat.

Es fällt mir leider kein passender Vergleich ein, aber mein Verstand ist wahrscheinlich zu klein um diesen Zusammenhang zu verstehen: für die Chronistin gibt es also ein Andenken - einen Strassennamen - für ihren Vater - der 22 Jahre die Geschicke dieser Stadt leitete und dann grausam denunziert, gefoltert und verbrannt wurde gibt es gar kein Gedenken .... wer kann mir das erklären?

Montag, 22. Oktober 2007

"Unterm Sternenmantel" - die Ausstellung


Gerade noch rechtzeitig die Ausstellung im DIÖZESAN-MUSEUM besucht, die die Geschichte des 1000-jährigen Bistumsjubiläums darstellt: gar nicht schlecht gemacht und wenn man den LOBPREISUNGS-Filter im Hirn vorschaltet und sich die dargestellten Fakten neutral betrachtet, dann kann man sogar von einer beginnenden Aufarbeitung der Massenmorde in Bamberg sprechen: im HISTORISCHEN MUSEUM in der "Alten Hofhaltung" gibt es einen Ausstellungs-Raum mit 4 Bildern der Täter, einer Bambergensis, ein paar Daumenschrauben, dem Verhörprotokoll von Bürgermeister Johannes Junius und 3 Schautafeln, die die damaligen Vorgänge "skizzieren".

Das ist ja zumindest mal ein Ansatz für die Zukunft - viel interessanter war das Zusammentreffen mit einem Mitarbeiter des Stadtplanungsamts: endlich mal ein Ansprechpartner, der sich mit der Materie auskannte und deshalb entwickelte sich ein extrem interessanter Dialog, der schon einige brennende Fragen beantwortete.

Wir wollen uns vielleicht noch einmal treffen und austauschen...